Ab durch die Hecke nach Schottland

Am Freitag trafen sich 12 mutige Schwimmer, um eine Reise in andere Welten zu machen.
Hierfür hatte jeder Schwimmer bequeme Reisesachen und einen Schlafsack dabei. Nach der Ankunft wurden die besten Plätze gesucht um den Ausflug mitzuerleben.
Bevor es dann aber losging, haben sich Schwimmer und Reiseleiter mit Pizza gestärkt.
Zusammen begaben sie sich in die Tierwelt und fieberten mit dem Waschbären Richie, der Schildkröte Verne und ihrer Familie mit. Die Tiere klauen zusammen das Essen von den Menschen, das sie dringend als Vorbereitung für den Winter brauchen. Der Waschbär Richie dagegen hat andere Pläne, da er einem Bären sein Futter geklaut hatte und ihm dieses zurückgeben muss. Alle hofften auf ein Happy End – ob es das gab, wird nicht verraten aber die die dabei waren wissen es ja.
Nach einer Stärkung ging es dann weiter nach Schottland zu Merida . Diese ist Prinzessin in den Highlands und soll heiraten. Dabei möchte sie lieber ihr eigenständiges Leben weiterleben. Nun entbrennt ein Streit zwischen ihr und ihrer Mutter Elinor wobei ihre Mutter durch eine Hexe in einen Bären verwandelt wird. Jetzt versuchen Merida und Elinor dieses wieder rückgängig zu machen. Werden Sie es schaffen? Alle fieberten mit.
Da alle von der Aufregung geschafft waren, wurde nun die Schlafenszeit mit Zähne putzen eingeläutet.
Nach einer ruhigen Nacht wurde noch zusammen gefrühstückt und ein paar Spiele gespielt, bevor alle Schwimmer von ihren Eltern abgeholt wurden.