Neujahrsmeeting Bünde

Ein hoher Krankenstand dezimierte in Bünde die Anzahl der Starter aus Halle. Trotz allem war das Trainerteam Becker/Schumacher mit den Leistungen ihrer Schützlinge zufrieden. „Es gibt noch viel Potenzial“ sagte Hayo Becker am Ende der Veranstaltung.  Drei interne Altersklassenrekorde fielen bei den Damen. Zwei davon gingen an Ramani Köppe (2005 – JugendC) über 50 m Brust und Schmetterling und einen holte sich Marceline Daukant (1999 – Junioren) über 50 m Rücken.

Persönliche Bestzeiten erzielte Alina Ehlers  über 200 m Freistil, 200 m Lagen und 200 m rücken, diese Leistungen dürften ihr einen Platz im DMS-Team 2018 sichern. Schwester Bianca bewies das ihr Schwerpunkt in diesem Jahr auf der Freistilstrecke liegt. Über 200 m Freistil knackte sie erstmalig die 3:00 und blieb mit 2:58,89 Min  deutlich darunter. Ramani Köppe stellte ihr Können auch über 200 m Lagen unter beweis. Mit einer Verbesserung von 25 Sekunden  zeigte sie die stärkste Verbesserung der Haller. Bruder Rathna war über 200 m Freistil und 200 m Schmetterling erfolgreich. Bei beiden Strecken zeigte er tolle Leistungen und mit etwas mehr Wendentechnik ist da noch viel zu holen. Tom Neugebauer schob sich mit seiner Zeit über 200 m Rücken in die Top 5 aller Haller vor und verdrängte Jörg Eversmann der diesen fünften Platz seit 1984 inne hat auf Platz 6. Aber auch über 200 m Freistil und 200 m Lagen trumpfte Tom mit souverän guten Zeiten auf. Jakob Bertelsmann, eher der absolute Sprinter, wurde auf die 200 m Brust und in Vorausschau auf die DMS auf die kräftezehrenden 200 m Schmetterling geschickt. Beide Strecken legte er in guten Zeiten zurück.

Alles in allem war es ein guter Testlauf für die DMS in vier Wochen