23. September 2015

Schwimmkurse

Der SV Halle (Westf.) e.V. beschreitet in der Schwimmausbildung neue Wege. Dabei lernen die Kinder nicht mehr wie bisher das Brustschwimmen, sondern werden ihr Seepferdchen über den Spaß am Wasser und das Rücken- und Kraulschwimmen bekommen. Das ist eigentlich gar nichts Neues, wenn man sich die restliche Welt ansieht. So wird das Brustschwimmen nur in Mitteleuropa als Erstschwimmart gelehrt. In der gesamten restlichen Welt lernen die Kinder entwicklungsgerecht Schwimmen. Das bedeutet, dass die Kinder in ihrer motorischen Entwicklung nie eine gleichzeitige Bewegung von Armen und Beinen als Entwicklungsfortschritt durchmachen (Strampeln – Krabbeln – Gehen – Treppen steigen – Roller fahren – Laufrad – Dreirad – Fahrrad fahren). Nun sollen sie beim Schwimmen gleichzeitig auf einer Ebene Arme und Beine bewegen. Rein motorisch schaffen das erst Kinder ab dem 8. Lebensjahr. Seit etwa 40 Jahren gibt es in Deutschland Studien, wie sinnvoll die Erstschwimmart Rücken und Kraul ist. Auch beim SV Halle (Westf.) e.V. gibt es Erfahrungen mit dem „neuen“ Konzept. Wir arbeiten seit 2 Jahren erfolgreich damit.

Der Vorteil der Erstschwimmart Rücken:
• der Mund liegt immer über Wasser und die Atmung ist nicht eingeschränkt
• auch ohne Tätigkeit der Arme und Beine geht das Kind nicht unter, wenn die Gleitfähigkeit und Körperspannung als Voraussetzung geübt wird
• die Beinarbeit muss den Kindern nicht „beigebracht“ werden, da der Bewegungsablauf bekannt ist
• die Beine haben die größte Muskelmasse und können daher effektiv für den Vortrieb im Wasser genutzt werden      • Die Kinder können Blickkontakt zu den Schwimmlehrern halten (wichtig für das Gefühl von Sicherheit)

Das Seepferdchen ist nicht an das Brustschwimmen gebunden. Nach den Abzeichen des Deutschen Jugendschwimmabzeichens wird das Brustschwimmen als Bedingung erst im Goldabzeichen gefordert. Wir möchten in Zukunft das neue Konzept ausbauen und hoffen auf die Akzeptanz der Eltern und Lehrer.

 

Unsere Kurse finden derzeit im Lindenbad Halle statt. Um Anmeldung wird gebeten.